Internationale Poetry-Biennale  -  Filmfestival  -  Salon  -  Netzwerk



___Festival 2018___________Europe_Inside_/_Outside___________Wien 24_10 | München 26-28_10

Barbara Yurtdas
(München)
Freitag, 26. Oktober, 14 Uhr
whiteBOX München

Foto P.G.Losk

Barbara Yurtdas, *1937 in Leipzig, studierte Germanistik, Slawistik, Geschichte. Sie lebt in München, von 1981-1993 lebte sie in der Türkei.

Sie schrieb Romane, literarische Reisebegleiter und Sachbücher zu Türkei-Themen.

Lyrik: u.a. Wortklauberei, 2012; Todsichere Sache, Vom Leben mit dem Sterben, 2016. Sie übersetzt Lyrik und Prosa aus dem Türkischen.

Preise: Übersetzerpreis Tarabya, Hauptpreis für das Lebenswerk 2015; Shortlist Internationaler Übersetzerpreis, Haus der Kulturen der Welt 2012, für den Roman Allahs Töchter von Nedim Gürsel.

Schwerpunkt Türkei | Focus Turkey

Barbara Yurtdas, *1937 in Leipzig, studied German and Slavic language, and history. From 1981-1993 she lived in Turkey, now residing in Munich.

Yurtdas writes fiction, literary travel guides, and non-fiction on Turkish matters. Poetry: Wortklauberei, 2012; Todsichere Sache, Vom Leben mit dem Sterben, 2016, among others. She is well known for her Turkish-German translations of poetry and prose.

Awards: Translation award Tarabya, main award for her lifetime achievements 2015; Shortlist International Translation Award, Haus der Kulturen der Welt 2012, for Allahs Töchter by Nedim Gürsel.

DAS GEDÄCHTNIS DER ZELLEN

Meine Zellen
Haben die Angst
Nicht vergessen
Die grausame Todesangst
Die Lauge die Säure
Das Brennen
Den Krampf
Das Auskratzen
Das Ersticken
Das Würgen
Den schneidenden Schmerz
Die Schwäche
Die Drohung
Die hechelnde Not
Die Schläge die Spritzen
Das Flüstern das Schreien
Das Feuer das Kreischen
Das Bersten den Fall
Das Schweben die Hände
Die Augen die Stimmen
Die Rettung das Sanfte
Die Lieder das Licht.

ISTANBUL (4)

Der Park vergisst nicht die Lieder
Die Straßen vergessen nicht die Hoffnung
Der Platz vergisst nicht den Aufruf
Die Brücke vergisst nicht das Blut

Der Park vergisst nicht die Lieder, die Schreie
Die Straßen vergessen nicht die Hoffnung, die Schüsse
Der Platz vergisst nicht den Aufruf, die Menge
Die Brücke vergisst nicht das Blut, die Toten

Der Park vergisst nicht die Lieder, die Schreie, das Gas
Die Straßen vergessen nicht die Hoffnung, die Schüsse, die Pflastersteine
Der Platz vergisst nicht den Aufruf, die Menge, die Trauernden
Die Brücke vergisst nicht das Blut, die Toten, die Umdeutung

Die Stadt vergisst nicht, was manche vergessen wollen
Die Stadt vergisst nicht, was viele nicht vergessen können
Die Stadt ist treu, sie vergisst nicht
Die Stadt ist Jahrtausende alt, ihre Steine bewahren die Erinnerung

PANZERHEIDE (1)

Wüste der Vergangenheit
Die Lerche schlägt
Unwissend
Nicht mein Herz

Verwundet Erde
Panzergräben
In Tümpeln
Kaulquappen
Die um ihr Leben zucken

Flakhügel
Grün bewuchert
Todesgrün
Ameisen überhand
Sie übernehmen alles

Unter den Füßen
Explosionsgefahr
Lichtnelken
Salbei
Backenklee
Vergiftet und verstrahlt

AVE MARIA

Maira Mamari
Arima Irmami
Rimama Ramrami
Irimi Miara
Amari Irmama Hilf!